Die Stadt bin ich! Unterwegs in Ich!

Endlich ist es soweit. Der Mummenschanz wird abgeschafft. Das Versteckspiel hat ein Ende. Kein unegomanes Verhalten mehr. Ab sofort wird wieder geozentrisch, nein, egozentrisch gedacht! Die Larve des Chemnitzer Versteckens wird nach links gewendet und aus der Maske des Alters wird das Henry des Egos. Denn wer ist jetzt die Stadt? Ich! Die Stadt bin ich!

Die Stadt bin ich – wer ist Du?

Mit sofortiger Wirkung heißt es hier nicht mehr Unterwegs in Karl-Marx-Stadt sondern Unterwegs in meiner Stadt – oder noch besser – Unterwegs in mir oder grammatikalisch zwar suboptimal aber für diesen Zweck am aller aller gutesten geeignet: Unterwegs in Ich. Denn wie heißt es so schön im Englischen: “Grammar follows function”. Warum nicht einfach in einer Stadt des Ichs alte Regeln über Bord werfen und neue installieren, die dem Ich gerecht werden?!

Die Bürger der Stadt Chemnitz sind nun aufgerufen, kund zu tun, wie sie sich das Ich so vorstellen. Was kann das Ich, wozu das Du nicht in der Lage ist? Wo sollten sich einzelne Ichs zu mehreren Ichsen verbinden? Wie viele Ichs verträgt oder braucht ein Stadt, die Ich ist?

Und Unterwegs in Ich geht noch einen Schritt weiter. Das Ich wird sich regelmäßig in der Stadt zeigen und das Du kann dem Ich im Ich begegnen. Berührungsängste werden abgebaut und das Ich wird im Du sukzessive verankert. Außerdem wird es einen Soundtrack geben. Wer dafür verantwortlich ist, erscheint logisch: Ich + Ich. Auf einem gemeinsamen Open Air am Nischl wird es im August dann zur einmaligen Ergänzung der Band kommen, denn Ich + Ich wird dann zu Ich + Ich + Ich.

Jetzt ist das Du in Ihnen gefragt. Machen Sie mit! Bekennen Sie sich zum Ich! Werden Sie ein Du! Auf der Seite “Die Stadt bin Ich” können Sie sich online in ein Du verwandeln. Kostenlos! Wenn das nichts ist…

Update zur “Die Stadt bin ich”-Kampagne

Die Kampagne hat sein erstes Opfer gefordert! Lesen Sie hier das Interview mit Silvio T., der durch das Stadtsein ein Burnout erlitt —> Zu viel: Erster Chemnitzer kann wegen Burnout nicht mehr die Stadt sein

 

Falk Sieghard

Social Media Manager | Blogger | Werbetexter und auf Google+ zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar zu falk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...